news

4.3.24 Kursstart Mommy Fitness & Outdoor Fitness

Anmeldung möglich ab jetzt

NEU als Kurs: Im-Körper-Bewusst-Sein

 

news

4.3.24 Kursstart Mommy Fitness & Outdoor Fitness

Anmeldung möglich ab jetzt

NEU als Kurs: Im-Körper-Bewusst-Sein

 

Raus aus dem Kopf – rein in den Körper

Den Kopf ausschalten –

durch den Fokus auf die Übung, auf dich, auf deinen Körper. Bewusst wahrnehmen, was dein Körper während einer Übung alles macht. Welche Muskeln werden bewegt, welche Körperbereiche sind bei der Übung beteiligt, wie fühlt sich die Übung überhaupt an?

– rein in den Körper!

Wir trainieren in Stille und somit ohne Ablenkung durch Gespräche während der Übungen. Die Konzentration gilt dir – Zeit für dich. Wir trainieren draußen in der Natur, bei jedem Wetter. Teils mit bekannten Übungen aus dem Mommy Fitness oder Outdoor Fitness, teils mit unbekannten, neuen Übungen.

Du hast Lust, dich mit deinem Köper in Bewegung zu beschäftigen. Zeit mit dir zu verbringen, ohne groß zu reden – mit dir sein?

Ich freue mich wenn du mit dabei bist!

Hier geht´s direkt zu den Kursen:

 

Im Körper bewusst sein – Rahlenwald

Start:04.03.2024
Treffpunkt:Rahlenwald
Kurs 1:8.00   Freie Plätze 5
Max. Teilnehmerzahl:8
Kosten:112 EUR
Sonstiges:8x mit Katrin Rahrig

Im Körper bewusst sein – RV Weststadt

Start:08.03.2024
Treffpunkt:Trimm Dich Pfad Weststadt
Kurs 1:9.00 Uhr   ausgebucht
Max. Teilnehmerzahl:8
Kosten:84 EUR
Sonstiges:6x mit Katrin Rahrig

Im Körper bewusst sein – RV Weststadt Abendtermin

Start:04.03.2024
Treffpunkt:Trimm dich pfad Weststadt RV
Kurs 1:17.00 Uhr   Freie Plätze 2
Max. Teilnehmerzahl:8
Kosten:112 EUR
Sonstiges:8x mit Katrin Rahrig

 

Kundenstimmen:

Anna:

„Für mich war es faszinierend, dass ich mich durch das bewusste Üben nach dem Training nicht wie sonst ausgepowert gefühlt habe, sondern energetisch.
Besonders ist mir der Unterschied bei einer Stützübung aufgefallen, die ich sonst einfach anstrengend finde. Durch die Anweisung auf einen Kraftimpuls zu warten habe ich die Übung locker geschafft und hätte sie auch noch weiter machen können.“

Isabel:

„Für mich fühlt sich das Training wie eine Belohnung an. Es ist sehr wohltuend bei sich selbst zu sein und zumindest einmal sich selbst an die erste Stelle zu stellen. Die Zeit vergeht wie im Flug. Ich merke erst am Muskelkater einen Tag später, dass ich etwas gemacht habe. Nach dem Training fühle ich mich entspannt und ruhig – was auf magische Weise zwei Tage anhält.“

Verena:

„Die Übungen erlauben es einem nicht, mit den Gedanken, wie so oft abzuschweifen. Der Fokus bleibt durch das Beobachten und Spüren von Muskeln im Körper und bei dir selber. Eine Art von „anstrengender Meditation“ und genau das Richtige, wenn der Kopf immer an fünf Orten gleichzeitig ist 😊“